Stand: 05.06.14


Prüfungsaufgaben
Formel-Editoren F2


Anforderungen F1 müssen auch hier erfüllt sein:

  • Kovalente Moleküle in sauberer Skelettschreibweise zeichnen.
  • Teilstrukturen in unterschiedlicher Schriftgröße, Strichstärke und Farbe darstellen.
  • ggf. Zwei mesomere Grenzstrukturen nach IUPAC darstellen ODER Monomerenzahl in Polymeren fachgemäß angeben.
  • Ionenladungen und Formalladungen bei Bedarf unterscheiden und setzen.
  • Aus Templates einfache Versuchsaufbauten aus 4-5 Elementen zusammen setzen (ein Element muss eine nichtgerade Schlauchverbindung sein). Sauber beschriften nach den Vorgaben aus "Medien".
  • Formeldarstellung oder Aufbauskizze zusätzlich im gif-Format ausgeben.

Zusätzlich die Anforderungen F2:

  • Fertigkeit, aus Teilstrukturen komplizierte Moleküle zusammen zu setzen; dabei sollten Kohlenhydrat-, Aminosäure- oder andere Naturstoff-Grundkörper wie Adamantan-, Steran-, Isopreneinheiten oder Enantiomere bzw. Moleküle mit mindestens 2 Stereozentren beteiligt sein.
  • 3D-Optimierung ausführen.
  • CPK-Farben anwenden und Hintergrundfarbe ändern.

Erstellen Sie jeweils eine Formeldarstellung (Original und gif) sowie einen Versuchsaufbau nach o.a. Anforderungen.

  1. Raumstrukturen von Kohlenhydrat-Molekülen.

  2. Raumstruktur von je einem Pärchen D- und L-Aminosäure.

  3. Umwandlung Sessel-Twist-Wannenformen, z.B. Methylcyclohexan.

  4. ...

Abgabeform: E.Mail-Anhang

  • Zwei Dateien: eine Formeleditoren-Originaldatei mit der Skelett-Formel und eine mit der 3D-Darstellung.

  • Weitere zwei Dateien: eine Formeleditoren-Originaldatei mit dem Versuchsaufbau und eine gif-Datei mit demselben.


    Webmaster: Walter.Wagner ät uni-bayreuth.de